Ulla Woltering trifft sich mit den ehemaligen SPD Bürgermeistern der Stadt Ahlen

Stadtverband

Ulla Woltering mit Horst Jaunich und Günter Harms

Lob und Anerkennung aus kompetenten Munde bekam jetzt Bürgermeisterkandidatin Ulla Woltering. Bei einem Treffen mit den beiden bisher letzten sozialdemokratischen Bürgermeistern sprach die Verwaltungsfachfrau über die finanzielle Lage der Stadt und Konsolidierungsmöglichkeiten. „Die Verwaltung darf nicht nur nach mehr Einnahmen suchen, sondern muss auch ihre Ausgaben genau überprüfen“, führte Ulla Woltering im Gespräch mit Horst Jaunich und Günter Harms aus.

Dies fand die volle Zustimmung der beiden Altbürgermeister. „Hier hast Du in Deinem Aufgabenbereich bereits vorbildliche Arbeit geleistet und alle Mitarbeiter einbezogen“, meinte Günter Harms, der zu den Haushaltsexperten zu seiner Zeit im Landtag gehörte. Besonders die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern ihrer Abteilung sah Ahlens Ehrenbürger und Alt-Bürgermeister Horst Jaunich als sehr wichtig an.

 „Man muss den Mitarbeiten auch vermitteln, dass man ihre Arbeit schätzt“, so Jaunich. Er unterstrich auch die gut 20-jährige Erfahrung von Ulla Woltering in der Kommunalverwaltung. Sie habe sich durch ihren Einsatz bis an die Spitze einer der wichtigsten Abteilungen im Rathaus und somit in die Führungsriege der Stadtverwaltung hoch gearbeitet.

 „Mit Deinem Fachwissen und Deinem Einfallsreichtum hast Du viele Millionen nach Ahlen geholt“, führte Günter Harms aus. Deshalb sei sie die richtige Frau für das Bürgermeisteramt. Die Kandidatur einer Frau sahen Horst Jaunich und Günter Harms als eine gute Sache an. „Eine Frau an der Spitze der Stadt Ahlen ist das richtige Signal auch in Richtung Gleichberechtigung aller Frauen“, so die beiden Alt-Bürgermeister.

 „Du musst Deinen Weg weiter gehen. Mit Deinem Einsatz im sozialen Bereich und in Sachen Integration sind wichtige Programme in Ahlen in den Stil gestoßen worden. Das hat unserer Stadt sogar bundesweite Anerkennung gebracht“, lautete die Feststellung von Harms. Aber auch in Sachen Finanzen habe Ulla Woltering viel Kompetenz bewiesen.

 Den ständigen Kontakt zur Wirtschaft und den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen müssen Ulla Woltering nach einer Wahl beibehalten, lautete ein Ratschlag von Horst Jaunich. „Als Bürgermeisterin bin ich nicht die Bürgermeisterin der drei Parteien, die mich nominiert haben, sondern aller Ahlenerinnen und Ahlener“, unterstrich Ulla Woltering dazu.

 
 

Counter

Besucher:392002
Heute:31
Online:2
 

WebsoziCMS 3.6.9 - 392002 -