Zu Besuch beim Stadtteilfest im Ahlener Süden

Allgemein

Das Bild zeigt Serhat Ulusoy, Annette Watermann-Krass, Manuela Esper und Rudolphe Kindler; Foto: Yannik Lohmann

Die Ahlener Sozialdemokraten haben am Samstag in Begleitung von Annette Watermann-Krass MdL einen Abstecher zum Stadtteilfest „Fiesta Mexicana“ gemacht. Wo sonst gemächlich Ahlens Kinder ihre Freizeit genießen, tummelten sich nun neugierige Bürger mit ihren Schützlingen auf dem großen Areal des JuK-Hauses.

Sogar die Straße Burbecksort wurde gesperrt, um alle geplanten Spiele ausnahmslos umsetzen zu können.
Möglich gemacht haben das zahlreiche Akteure aus der Umgebung in Zusammenarbeit mit dem Team der Sozialeinrichtung. So haben sich neben den Sozialarbeitern und Pädagogen auch Vertreter des Familienzentrums St. Ludgeri, der Mammutschule, der Geschwister-Scholl-Schule, der Kindergärten Milchzahn und Jona, des Weltladens, des Heimat-Förderkreises für Westfälische Tradition sowie der IG BCE Ahlen an den anfallenden Arbeiten beteiligt.
Die kinderorientierte Veranstaltung bot neben dem mehrstündigen Bühnenprogramm auch Fußballturniere mit dem Menschenkicker sowie ein Volleyball-Turnier an.
Am frühen Abend zeigte sich Sozialpädagoge Stefan Spreehe zufrieden. Die Veranstaltung, die nun zum siebten Mal im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindet, sei sehr gut angenommen worden. Auch das Engagement der einzelnen Institutionen sowie die Hilfe vom Spielmobil sei vorbildlich gewesen. „Hier finden sich viele soziale Schichten, alles bunt gemischt, und so zeigt sich das, was den Süden hier ausmacht“, so Spreehe.
Politisch gesehen war vor allem das JuK-Haus als Austragungsort für das Stadtteilfest interessant. Geplant ist, in Kooperation mit verschiedenen Akteuren der Umgebung eine Art „Stadtteilzentrum“ zu konstruieren. Das JuK-Haus soll sich im Zuge der Inklusion noch mehr für Senioren öffnen. Dazu soll die Nachbarschaft mit ins Boot genommen werden. Das sind die Tagespflege des Perthes-Werkes, Mittrops-Spieker und Mittrops Hof. Das JuK-Haus wird sich auch verstärkt mit anderen Institutionen vernetzen, wie mit dem Stadtteilbüro, der AWO oder auch dem Heimat-Förderkreis Ahlen.
Wann genau alle Planungen diesbezüglich abgeschlossen sein werden, ist noch unbekannt. Bisher warte man noch auf die Genehmigung entsprechender Fördermittel, teilte das JuK-Haus mit.

 
 

Counter

Besucher:376244
Heute:44
Online:1
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 376244 -

So erreichen sie uns

SPD Stadtverband Ahlen Roonstr. 1 59229 Ahlen Tel.: 02382 / 914420 Ihre Kontakt-Mail zu uns: scholle@spd-ahlen.de

 

 

Anträge - Termine - Wahlprogramm

Anträge

Flugblätter

Presse

Programm